23.06.17

Unser Pfarrer stellt sich vor:

Mein Name ist Christoph Karle, ich bin verheiratet und 34 Jahre alt.

Aber im Mai wurde ich vom Kirchengemeinderat auf die Pfarrstelle in Hallwangen gewählt und werde im September meinen Dienst als Pfarrer in Hallwangen antreten. Meine Frau wird gleichzeitig Pfarrerin von Wittlensweiler und Igelsberg werden und wir werden gemeinsam im Pfarrhaus in Hallwangen wohnen.

Im Moment bin ich noch als Pfarrer zur Dienstaushilfe im Kirchenbezirk Neuenbürg eingesetzt. Aufgewachsen bin ich im Neckartal, in einer Weingegend unter den Hessigheimer Felsengärten. Nach dem Abitur habe ich in Tübingen und an der Universität Yale in den USA Theologie studiert. Mein Vikariat habe ich in Öhringen in Hohenlohe gemacht.

Zu den bisher wertvollsten Erfahrungen für mich im Pfarramt gehörten besondere Gottesdienste, wie z.B. ein Abendmahlsgottesdienst mit Konfirmanden, eine Osternachtsfeier und verschiedene besondere Predigtreihen. Weitere bedeutende Erfahrungen waren die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden, die Vorbereitung einer Glaubenskurs-Kampagne im Bezirk Neuenbürg und die Suche nach neuen Formen von Kirche, die Gemeinden fit machen für die Zukunft.

Nun bin ich gespannt, welche besonderen Aufgaben mich in Hallwangen erwarten und ich freue mich darauf, die Menschen dort kennen zu lernen. Die ersten Kennenlern-Gespräche mit dem Kirchengemeinderat vor der Wahl haben bei mir Vorfreude geweckt und besonders der Leitspruch der Gemeinde hat mich sehr angesprochen: „Wir wollen als christliche Gemeinde durch Offenheit, Achtung und Vertrauen zum Glauben an Jesus Christus einladen und Heimat gestalten.“